Ayurveda - Yoga
Ayurveda - Yoga
 

NÄCHSTE INDIENREISE

FEBRUAR 2020

 

Ihr möchtet nähere Infos? Kontaktiert mich und ich schicke euch gerne den Reiseverlauf  und die Preise zu

 

KERALAS bunte Vielfalt entdecken

und mit Yoga entspannen

Kleingruppenreise vom 16. Februar – 5. März 2020

(18 Tage)

 

 

Hier seht Ihr ein paar Fotos von unserem Indien-Trip:

Santhosh mit Familie

Tochter ist 5, Sohn (nicht auf dem Bild ist 9)

VARKALA Beach

die ersten 2 Tage zum Ankommen und Relaxen

1. Tag der Rundreise

 

KOCHI

 

Hafen mit den berühmten Fischernetzen

KOCHI

 

Santa Cruz Basilika

und Besichtigung der

Franziskanerkirche (St. Francis Church)

KOCHI

 

Am Abend Besuch einer Kathakali-Vorstellung

2. Tag

MUNNAR

 

Besichtigung einer Gewürzplantage mit vielen Ayurvedischen Heilpflanzen

Im Hochland des Tee-Anbaus

Herrlicher Blick auf die Berge

und Teeplantagen

3. Tag

THEKKADY

 

Reiten auf einem Elefanten! Ein Erlebnis!!

Periyar Nationalpark und Tigerreservat

 

Bootsfahrt auf dem Periyar See; wir haben viele Tiere beobachtet, jedoch leider keinen Tiger

4. Tag

MADURAI

 

2. größte Stadt Tamil Nadus

Besuch des imposanten Shree Meenakshi Tempels

MADURAI

Blumenmarkt

zum Schmücken und Opfergabe für den Tempel

5. Tag

KANYAKUMARI

 

der südlichste Teil Indiens

Hier fließen das Arabische Meer, der Golf von Bengalen und der indische Ozean zusammen

 

Besuch der beiden Tempel (mit Fähre)

Vivekananda-Denkmal und Tiruvalluvar-Statue

die letzten 9 Tage in Kerala, Chowara

bei der indischen Familie

liegt direkt am Meer mit weitläufigem Strand

YOGA und MEDITATION morgens

auf der Dachterrasse des Hauses

 

Kopfstand musste keiner machen :-)

YOGA und MEDITATION

am Strand

was gibt es Schöneres! Danach der Sonnenuntergang

SONNENUNTERGANG

Reisebericht von Jutta

 

INDIEN                                                                                                          Ein Land wie ein Konzentrat. Das sich nicht strecken lässt. Entweder man verträgt es pur oder eben nicht.

Indien hat mich 'erwischt', doch nicht kalt. Nein, voller Wärme, voller Licht, voller Farben, voller Düfte, voller Klänge, voller Freundlichkeit, voller Lächeln, voller Leben.

Alles in Indien ist intensiver als anderswo. Und offensichtlicher.

Auch die Armut, die Krankheit, der Schmutz, der Lärm, der Gestank, das Leiden, der Tod.                    All das macht Indien aus.

Lässt man sich offenen Herzens und neugierigen Verstandes auf die Menschen und die Kultur ein, kommt man mit einem Rucksack voll unbezahlbarer Geschenke nachhause.

So ging es mir bei meinem ersten Besuch in Kerala. Schon als junge Frau wollte ich immer nach Indien. Es sollte nicht sein. Und jetzt, vierzig Jahre später, machte ich den Traum wahr.

Unsere kleine Reisegruppe harmonierte von Anfang an wunderbar. Petra hatte alles äußerst kompetent organisiert. Und sie war stets eine heitere, freundliche und geduldige Ansprechpartnerin. Dabei war das ihre erste Gruppenreise, die sie veranstaltete. Es hat alles sehr gut geklappt. Sie hat uns auch netterweise die Visaeinträge für unsere Reisepässe besorgt. Gegen die fälligen Gebühren natürlich. Das war sehr angenehm für uns. Und von ihren guten Verbindungen in Kerala profitierten wir alle sehr.

Die Tage der Rundreise präsentierten uns gleich zu Anfang einen guten Einblick ins Land und auf die Menschen. Wir waren ja alle Indien-Neulinge. Begierig  darauf das Land kennenzulernen.

Santosh, den Petra seit sieben Jahre kennt, kutschierte uns, samt unserem Gepäck aufgetürmt und festgezurrt auf dem Autodach,  sicher,  gelassen und auskunftsfreudig zu den unterschiedlichsten Stationen, auf die ich jetzt nicht näher eingehe, denn auf Petras Webseite steht bereits die neue Tour für 2019. So reisten auch wir.

Als etwas ganz Besonderes empfanden wir den Aufenthalt mit Familienanschluss in Santosh's Haus. Ehefrau Asurdi sorgte morgens und abends sehr aufmerksam und liebevoll für unser leibliches Wohl. Mit landestypischen schmackhaften Gerichten. Wenn wir nicht grade einen Ausflug mit den Tuk-Tuks (ein absolutes Muß!) unternahmen.

Eine kurze Anmerkung: niemand von uns hatte während des ganzen Aufenthaltes Magenprobleme. Weder nach dem Genuss des Essens in verschiedenen Lokalen während der Rundreise, noch nach Asurdis aufgetischten Köstlichkeiten.

Wir fühlten uns rundum wohl. Das einzige was uns unheilbar infizierte, war der 'Indienvirus'. Und es gibt kein Gegenmittel. Zum Glück!

So beschlossen wir, in zwei Jahren wieder gemeinsam in dieses unfassbare Leben einzutauchen.

Allen neugierigen Aufbruchbereiten, die sich zu dieser Reise mit Petra entschließen, was ich nur empfehlen kann,  wünsche ich eine genauso einzigartig herrliche Zeit, wie wir sie hatten.

Namaste!    Jutta Hallermeier

 

 

 

 

 

 

Ayurveda & Yoga

Petra Bräu
Massagen
Gesundheit & Ernährung

Truderinger Str. 271d

81825 München-Trudering

(Ayurveda-Praxis)

Mobil: 0176 / 96 383 442

Telefon: 089 / 95 69 91
eMail:

pbraeu@info-ayurveda-yoga.de

 



 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Bräu